ARCIS SAXOPHON QUARTETT

HAUPTBÜHNE 21.00 UHR

Programm:

Das ARCIS SAXOPHON QUARTETT gründete sich 2009 an der Hochschule für Musik und Theater München. Studien von Kammermusik in der Klasse des Artemis Quartetts in Berlin sowie in München bei Koryun Asatryan und Friedemann Berger schlossen sich an.

Mit charismatisch-authentischer Bühnenpräsenz und "wild aufs hochqualitative Musizieren" (Enjott Schneider) lässt diese seltene Formation der Kammermusik den Funken auf sein Publikum überspringen.

Das Jahr 2013 war von wichtigen internationalen Wettbewerbserfolgen geprägt: das Quartett gewann jeweils den Ersten Preis in München (und Publikumspreis), Gioia del Colle (Italien) sowie in Moskau. 2014 folgte ein Zweiter Preis in Berlin, 2015 ein Erster Preis in Magnitogorsk (Russland) und 2016 ein Erster Preis in Berlin. Außerdem wurde das Ensemble mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2016 ausgezeichnet.

Das Arcis Saxophon Quartett erobert inzwischen die Bühnen dieser Welt im Sturm: nach Konzerten bei Festivals wie Grafenegg, Oberstdorf, Klangfeste Musicali Bozen, einer China Tournee und diversen Debüts in der Wigmore Hall und im Tschaikovsky Konservatorium Moskau u.a. folgte im Oktober 2017 ein weiterer Meilenstein in ihrer Karriere: die Einladung in die Berliner Philharmonie für die Uraufführung von Luke Bedfords Saxophonkonzert mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin.

 

Claus Hierluksch (Sopransaxophon)

Ricarda Fuss (Altsaxophon)

Edoardo Zotti (Tenorsaxophon)

Jure Knez (Baritonsaxophon)